IT-Sicherheit für kritische InfrastrukturenSecurity Made in Germany

Aktuelles

JUL252012

MTG AG gewinnt Cisco als Kunden

Erstmalige Sicherheitszertifizierung von Cisco Geräten in Deutschland. Die Prüfstelle für IT-Sicherheit der MTG AG hat mit Cisco einen der Weltmarktführer im Bereich Netzwerktechnologie als Kunden gewonnen.

Erstmalige Sicherheitszertifizierung von Cisco Geräten in Deutschland

Cisco hat beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik erfolgreich einen Antrag auf die Sicherheitszertifizierung  der Catalyst 6500er Serie von Netzwerkkomponenten gestellt. Die Catalyst 6500 Serie ist eine Switching und Routing Plattform, die durch Verbindung mehrerer kleiner Netzwerke oder Netzwerksegmente größere IP-Netzwerke erzeugen kann. Die Produktprüfung wird durch die vom BSI anerkannte Prüfstelle für IT-Sicherheit  der MTG AG durchgeführt. Es handelt sich um das erste Zertifizierungsverfahren, das Cisco mit einer deutschen Prüfstelle durchführt.  Die Produktserie wird gemäß internationalem Standard Common Criteria (CC)  geprüft, dabei wird auch die Konformität mit dem Schutzprofil "Security Requirements for Network Devices" (NDPP) nachgewiesen.

"Wir sind besonders stolz, mit Cisco einen der weltweit führenden Hersteller für Netzwerktechnik als Kunden gewonnen zu haben", erklärt Andrea Klenk, Leiterin der Prüfstelle der MTG AG. "Mit dieser Zusammenarbeit wird der Prüfstelle die hohe technische Kompetenz, Unabhängigkeit und Objektivität bescheinigt, die man braucht, um Prüfungen komplexer Produkte in geordneter und nachvollziehbarer Weise durchzuführen."

Der weltweit abgestimmte Kriterienkatalog Common Criteria  (ISO/IEC 15408) macht die IT-Sicherheit von Produkten und Systemen bewertbar und vergleichbar.
IT-Sicherheitszertifikate nach Common Criteria werden international anerkannt, erhöhen die Vertrauenswürdigkeit von Produkten und sind häufig erforderlich, wenn es um den Einsatz im eGovernment-Umfeld geht.

Die Prüfstelle der MTG AG ist spezialisiert auf die Sicherheitsprüfung von Komponenten im Bereich Netzwerksicherheit und Datenübertragung (beispielsweise IPSec- und VPN-Lösungen, WLAN, VoIP, OSCI, und andere Kommunikationsprotokolle), auf Smart Metering Gateway Technologien, auf Sicherheit im Bereich elektronischer Ausweise, sowie auf PKI-basierende Systeme und Anwendungen (etwa Signatur-Anwendungs-Komponenten, Verschlüsselungssysteme). Über die Prüftätigkeit hinaus berät und unterstützt die Prüfstelle auch bei der Vorbereitung von Zertifizierungsverfahren.